Unternehmensgeschichte

Historie

1923

Unternehmens-Gründung

1923 wird das Unternehmen Lorito SA (Société Anonyme) von Willy Oehme mit Stammsitz in Vevey am Genfer See gegründet. Die Produktpalette beschränkt sich damals nur auf die Herstellung der „Creme Lorito“ für die Hausfrau. Eine Paste zum Reinigen, Polieren und Desinfizieren von Leder, Holz, Linoleum und dergleichen.

1970er Jahre

Fertigungsbetrieb in Wendelstein

1970 übernimmt Otto Oehme die Firma und errichtet den Fertigungsbetrieb in Wendelstein bei Nürnberg.

Firmenjubiläum

1973 feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Firmenjubiläum.

1990er Jahre

Neues Firmengelände

1998 wird durch den Neubau von Fabrikation und Hauptverwaltung in Allersberg ein wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung des Familienunternehmens abgeschlossen.

Schwestergesellschaften

Weitere Schwestergesellschaften werden in Berlin, Braunschweig, Hannover, Leipzig und Frankfurt gegründet.

2000er Jahre

Erweiterung der Geschäftsführung

2003 wird durch den Eintritt von Ulla Oehme und Klaus Krisch in die Geschäftsführung der Grundstein für den zukünftigen Fortbestand des Unternehmens gelegt.

Expansion

2005: Durch die Gründung mehrerer Auslandsgesellschaften wird ein weiterer Schritt in die Zukunft vollzogen. Die Firma Otto Oehme GmbH ist derzeit in mehr als 20 Ländern mit ihren Produkten vertreten.

85-jähriges Firmenjubiläum

2008 blickt das Unternehmen auf das 85-jährige Firmenbestehen zurück.

Ulla Oehme Firmeninhaberin

2010 werden Geschäftsanteile an Ulla Oehme übertragen, die dadurch ebenfalls Firmeninhaberin wird.